Dezember 2019 

Heilpflanzen
erzeugt:2019-11-24
letzte Änderung:2019-11-24

Der Herbst wird langsam aber sicher zum Winter, Grippe-, Verkühlungs- und sonstige Wellen rollen über uns hinweg, aber wir haben einen Verbündeten: Heilpflanzen. Und die haben es in sich, bakterizid, fungizid, entzündungshemmend, schleimlösend,… als Abwehrreaktionen auf Fressfeinde, in einer eigenen Liga spielen hier Pflanzen wie Zwiebeln und Knoblauch, die ihre Zellen mit etwas vermint haben, was im Grunde binäre Kampfstoffe darstellen, Substanzen also, die für sich alleine harmlos sind, werden sie aber miteinander gemischt, dann sind sie sehr gefährlich. Wenn also ein Bakterium, ein Pilz,… die Pflanzenzelle zerstört, werden auch die Vakuolen geöffnet, in denen die Komponenten der binären Kampfstoffe gelagert sind, diese mischen sich, und puff!

Gegen „ganz normale“ bakteri- und fungizide pflanzliche Wirkstoffe haben die Angreifer allerdings mitunter einen Abwehrmechanismus, Schleim, der eine chemische Barriere darstellt, wo von pflanzlicher Seite schleimlösende Substanzen ins Spiel kommen, die diese Barriere ihrerseits angreifen, und selbst Entzündungshemmer sind Gegenmittel zu Entzündungen, welche ein Teil der tierischen Immunreaktion sind.

Pflanzen haben also all diese Stoffe, die Mikroben töten, Schleim lösen und Entzündungen hemmen, weil sie nicht gefressen werden wollen. Antivegane Weihnachtsgrüße!, und gute Besserung denen, die es erwischt hat und die diesen Eintrag niesend und hustend lesen.