Jänner 2020 

Nerven ist kein Glaube
erzeugt:2020-01-02
letzte Änderung:2020-01-02

Ich suche also nach einem des ersten Eintrags im neuen Jahrzehnt würdigen Versatzstücks zum Thema Veganismus, und was finde ich da? Eine Meldung auf orf.at, wo in England ein bei einer Tierschutzorganisation arbeitender Veganer gekündigt worden ist, woraufhin der wegen – Moment, er fühlt sich diskriminiert??? Aus weltanschaulichen Gründen? Ja, ist denn Veganismus eine Religion?

Die Organisation gibt auf jeden Fall laut Artikel ein schweres Fehlverhalten als Kündigungsgrund an, und ich glaube, wir alle wissen, was das heißt: Er wird die Leute in seinem Umfeld einfach so dermaßen genervt haben, dass es ihnen gereicht hat und sie ihn einfach rausgeschmissen haben.

Mich bestärkt die Sache auf jeden Fall in meiner Überzeugung, dass Veganismus eher als Symptom seelischer Erkrankung/geistiger Zerrüttung anzusehen ist als als irgendeine Form effektiver Ideologie, und ich meine, dass der Typsel net irgendwie weltanschaulich diskriminiert worden, sondern einfach nur deppert ist.

Aber das ist eben meine ganz persönliche Meinung.