„Fleisch ist Luxus!“
erzeugt:2016-11-08
letzte Änderung:2016-11-08

Luxus ist etwas Überflüssiges, zu dessen Gebrauch es keinen Grund gibt außer dem, dass uns besagter Gebrauch gefällt. Ein klassisches Totschlagargument der Tierrechtler ist nun, dass Fleischkonsum Luxus wäre, das heißt: Ohne Weiteres erübrigbar.

Die Stichhaltigkeit der Behauptung, dass es sich nun bei Fleisch um Luxus handelt, ist nun aus mehreren Gründen nicht gegeben. Zum einen deswegen nicht, weil daraus, dass auf etwas verzichtet werden kann, sich nicht die Notwendigkeit ergibt, das auch zu tun, zum Anderen, weil gerade die Implikation, eine vegane Ernährung mit ihrem massiven Mehraufwand (Supplementation etc.) wäre kein Luxus, geradezu grotesk erscheint. Auch gibt es kein einziges Volk auf dieser Welt, welches keinerlei Tierprodukte verzehrt bzw. vegan lebt, selbst primitivste Naturvölker verzehren Fleisch, während Smartphones, Klimaanlagen,… ausschließlich in wohlhabenderen Gesellschaften anzutreffen sind.