„Fleisch ist ungesund!“
erzeugt:2016-11-08
letzte Änderung:2016-11-08

Ein „Klassiker“ unter den Totschlagargumenten ist die Behauptung, dass Tierprodukte schlicht ungesund seien, weil es natürlich sehr gut möglich ist, sich mit einer sehr fleischlastigen Ernährung ungesund zu ernähren, nur – das muss nicht so sein,1 Fleischkonsum an sich ist nicht der Grund für Fettleibigkeit etc., sondern wenn dann übermäßiger Fleischkonsum, der wiederum eine Wohlstandserscheinung ist.

Auf der anderen Seite ist allerdings auch bekannt, dass eine vegane Ernährung zwangsläufig auf Supplementierung angewiesen und anfällig für Mangelerscheinungen ist. Übermäßigen Fleischkonsum mit einer Mangelernährung zu begegnen scheint grotesk, solche Lösungen lassen sich persiflieren mit:

Er ist am verdursten, werft ihn in den Fluss!


1: Es handelt sich dabei um einen Fehlschluss der Komposition.