Burkert, Universität Graz, 2014
erzeugt:2016-11-08
letzte Änderung:2016-11-08

Eine 2014 durchgeführte Studie der Universität Graz ergibt, dass Vegetarier häufiger an Allergien, Krebserkrankungen und psychischen Erkrankungen leiden als Nichtvegetarier.

„Ob Vegetarier auf Grund des Ernährungsverhaltens ein schlechteres Gesundheitsempfinden bzw. eine niedrigere Lebensqualität haben, oder auf Grund ihrer Gesundheit diese Ernährungsweise wählen, können die Studienergebnisse jedoch nicht zeigen“, erklärt Nathalie Burkert.

Nachzulesen kann der Artikel auf mediunigraz.at bzw. plosone.org.